Für Gruppen, Vereine,
Klassen- und Schulfahrten

Wandern in Sachsen-Anhalt

Jakobsweg

Seit mehr als tausend Jahren sind Jakobspilger unterwegs auf vielen Wegen, deren Ziel immer Santiago de Compostela in Nordspanien ist. Der Europarat erklärte 1987 den Weg zum ersten europäischen Kulturweg. Seit Juli 2005 führt der St. Jakobspilgerweg auch offiziell über eine Länge von 370km durch Sachsen-Anhalt. Wandern Sie ein Stück auf dem Pilgerweg von Wolmirstedt nach Magdeburg und werden Sie Teil dieser Bewegung.

Der Naturlehrpfad "Flämingwald"

Dieser herrliche Wanderpfad im Landkreis Anhalt-Zerbst besteht seit 1975. Dem Besucher wird die Flämingnatur spannend vermittelt. Dabei stehen Forstwirtschaft, Jagd und Naturschutz im Mittelpunkt. Die vorrangigste Aufgabe dieses Pfades ist die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit für die Natur und Landschaft. Vor allem für Kinder und Jugendliche wird hier das Wandern zum Erlebnis.

Rundwanderweg im Bodfeld

Seit gut 1000 Jahren ist die Geschichte der Region um Elbingerode, Königshütte, Rübeland (Region Bodfeld) und Hüttenrode mit dem Bergbau verbunden. Erze, Holz und Holzkohle sowie das fertige Eisen mussten transportiert werden. Dies geschah über diesen geschichtsträchtigen Pfad. Der Wanderweg führt vorbei an historischen Betrieben, geschichtsträchtigen Orten und herrlichen Landschaften.

Die Stationen der Harzquerbahn

Mit der Harzquerbahn kann nicht nur auf romantische Art den Harz kennenlernen, von allen Haltstellen aus gibt es sehr schöne Wanderwege, die zu jeder Jahreszeit zur Entdeckungsreise der vielseitigen Landschaft und geologischen Formationen einladen. Wir empfehlen, diesen Umstand zu nutzen und Wanderungen mit Bahnfahrten durch den Harz zu kombinieren.

Wandern zur Burgruine Regenstein

Diese Wanderung beginnt am Bahnhof in Börnecke, einem Ortsteil von Blankenburg in Richtung Sandhöhlen. Dort angelangt, erwarten Euch eine Lichtung, ein tiefer Geländeeinschnitt und mehrere Höhlen. Nach ihrer Erkundung geht es weiter in Richtung Regenstein. Schon von Weitem ist die anmutige Burg zu erkennen. Nun ist es fast geschafft. Mit der 1812 errichteten Gaststätte und der Anlage, die heute als Freilichtmuseum genutzt wird, endet unsere Tour.

Stadtrundgang durch Magdeburg

Einst Kaiserresidenz, Hansestadt und preußische Festung wurde Magdeburg während ihrer 1200 jährigen Geschichte immer wieder von Krieg und Zerstörung heimgesucht. Doch auch immer wurde sie neu aufgebaut, wobei der Pflege und Erhaltung der kulturellen Güter ein ganz besonderer Stellenwert zukam. Wenngleich so manches Bauwerk nicht mehr im Stadtbild vorhanden ist, hat vieles die Zeit überdauert, wurde restauriert und wird immer wieder neu gebaut. Darum laden wir Sie bei einem Stadtrungang zur historischen Spurensuche zwischen Vergangenheit und Gegenwart ein.

In und um Zeitz

Zeitz, im Süden Sachsen-Anhalts, liegt am Elsterradweg und ist durch die Radacht mit dem Saale-Radwanderweg verbunden und idealer Ausgangspunkt für Radwanderungen und Wanderungen. Doch auch die Stadt selbst bietet sich an für eine interessante Entdeckungstour. Herrliche Fachwerkhäuser, mittelalterliche Brunnen und historisches Kunsthandwerk gibt es hier zu entdecken. Zeitz reizt - mit einer historischen Innenstadt!

Flanieren durch Bad Dürrenberg

In Bad Dürrenberg lässt es sich nicht nur entlang des Saale- Radwanderweges gut Wandern oder Radfahren. Seine eigentliche Berühmtheit erlangte der Ort am Saalestrand durch die Nutzung der natürlichen Vorkommen von Solequellen für Heilzwecke. Wussten Sie eigentlich, dass Europas längstes zusammenhängendes Gradierwerk in Bad Dürrenberg steht? Das Gradierwerk mit angrenzenden Anlagen wie Kurpark, Borlachturm oder "Sole-Spa" bieten das ganze Jahr über Erholungsmöglichkeiten. Bei einem Spaziergang durch Bad Dürrenberg atmen Sie auf Schritt und Tritt gesunde salzhaltige Luft und müssen dazu nicht einmal ans Meer fahren.