Für Gruppen, Vereine,
Klassen- und Schulfahrten

Gruppenhäuser in der Altmark

Romanische Dorfkirchen, Backsteingotik in historischen Hansestädten wie Salzwedel, Stendal oder Werben, Storchendörfer und Radwege, die Flussläufe nachzeichnen – das ist die Altmark, die sich mit der Bezeichnung "Sachsen-Anhalts schöner Norden" schmückt. Eine Region wie geschaffen zum Durchatmen in der Natur.

In den Schaubäckereien der Hansestadt Salzwedelkann man dabei zusehen, wie Schicht für Schicht der leckere Baumkuchen entsteht und die landestypische Köstlichkeit auch gleich probieren. Empfehlenswert ist auch ein Trip mit dem Schaufelraddampfer "Queen Arendsee" über den gleichnamigen See – für Klassenfahrten oder Gruppenausflüge mit dem Verein gleichermaßen ein Vergnügen.

Leben wie vor 200 Jahren – das kann man im ältesten Freilichtmuseum Deutschlands in Diesdorf. Speziell für Gruppen gibt's tolle Erlebnisse: gemeinsames Brotbacken wie in alten Zeiten oder aber das Brauen des speziellen "Gerstensafts". Mit allen Sinnen in die Historie aber auch in die Schönheit der unberührten Natur eintauchen, das ist nirgendwo besser möglich als in der "Wiege Preußens", die übrigens auch die Heimat Ottos von Bismarck, des Eisernen Kanzlers, war. Das Museum in seinem Geburtsort Schönhausen erzählt davon.

Biobauern aus der Wische, Spargelzüchter aus der Colbitz-Letzlinger Heide, Fischer vom Arendsee oder die Brauer des "Kuhschwanzbiers" in Tangermünde sowie die traditionsgeprägten Bäcker runden den Besuch in der Altmark auch kulinarisch ab.

weiterführende Informationen: www.altmarktourismus.de

 
 
Schnellauswahl